Ladetarife für öffentliches Laden

Wer Tesla fährt, kommt schnell auf die Idee sich mit Ladekarten einzudecken. Ich habe nun mit dem Model 3 die erste 2000 km  genossen, und dabei 366 kWh „verbraucht“.

Laden hat sich bei mir wie folgt verteilt:

82 kWh am Supercharger (kostenlos)

40 kWh öffentliche Ladestationen (7,40 €)

214 kWh an öffentlichen kostenlosen Ladestationen

30 kWh zu Hause (8,70€)

 

Das laden hat überall problemlos geklappt.  Ich wäre bisher tatsächlich ohne Ladekarte überall hingekommen, und wäre nicht wirklich auf das Laden damit angewiesen gewesen.

folgende Ladekarten benutze ich derzeit:

Maingau „Einfachstromladen“.  Ich bin Kunde bei Maingau, daher generell 15ct/kWh.

EnBW mit ADAC-Tarif: Generell AC 29ct/kWh, DC für 39ct/kWh.

Die Karte der Telekom habe ich nach der Preiserhöhung aussortiert. 89ct/kWh sind einfach Abzocke. Auch die NewMotion Karte habe nur als absolute Notfallkarte, da hier die Kosten auch extrem hoch sein können. Auch den hier recht verbreiteten Tarif von e-laden.info finde ich viel zu hoch angesetzt.

Hier die aktuelle Kostenübersicht, was das nachladen je nach Karte kostet:

 

ladekosten

Tesla ändert Typ2 – Ladekabel

Aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit von Ladekabeln mit einer Länge von 7,5 m hat Tesla nun eine Änderung vorgenommen:

Bildschirmfoto 2019-04-02 um 10.30.21

Quelle: Tesla.com

War zuvor ein 7,5m langes Kabel im Lieferumfang ist nun nur noch ein Ladekabel nicht näher spezifizierter Länge dabei. Nach telefonischer Auskunft beträgt die Lieferzeit derzeit mehrere Monate.

bildschirmfoto 2019-01-27 um 09.56.01

Ursache sollen laut mehreren Mitarbeitern Lieferschwierigkeiten des Kabelherstellers Mennekes sein.

Wer auf ein längeres Kabel angewiesen ist, sollte dabei darauf achten, daß dieses 3-Phasig ist und mindestens 20A bietet. Mit den nun gelieferten „4m-Kabeln“ ist es an vielen Ladestationen kaum möglich zu laden.

Umweltbonus – Antrag richtig stellen

Bei der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs wie dem Tesla Model 3 kann auch der Umweltbonus beantragt werden. Dies ist für Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine möglich.

Förderfähig ist der Erwerb (Kauf oder Leasing) eines neuen, erstmals zugelassenen, elektrisch betriebenen Fahrzeuges gemäß § 2 des Elektromobilitätsgesetzes, im Einzelnen ein reines Batterieelektrofahrzeug, von außen aufladbares Hybridelektrofahrzeug (Plug-In Hybrid) oder Brennstoffzellenfahrzeug soweit diese mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B im Inland geführt werden dürfen. Ebenso förderfähig sind Fahrzeuge, gleich welchen Antriebs, die keine oder weniger als 50 g CO2-Emissionen pro km vorweisen.

Das Fahrzeugmodell muss sich auf der Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge befinden.

Zusätzlich muss der Fahrzeughersteller dem Kunden einen Nachlass von 2000 Euro (netto) gewähren. Erst dann ist man berechtigt die Förderung von 2000 Euro beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zu erhalten. Der Bundesanteil am Umweltbonus beträgt für ein reines Batterieelektrofahrzeug beziehungsweise ein Brennstoffzellenfahrzeug (keine lokale CO2-Emission) 2.000 Euro und für ein von außen aufladbares Hybridelektrofahrzeug (weniger als 50 g CO2-Emission pro km) 1.500 Euro.

Tesla kann hier übrigens nicht „Schummeln“, und in Deutschland vorher einfach 2000 Euro aufschlagen. Die Bestimmungen sagen, daß Tesla in keinem anderen EU-Land einen niedrigeren Nettopreis VOR Abzug des Rabatts haben darf.

Mit der Bestellbestätigung – Auch Fahrzeugkaufvertrag genannt – kann der Antrag auf

https://fms.bafa.de/BafaFrame/umweltbonus

gestellt werden. Der geforderte Netto-Kaufpreis ist der Preis des Basismodells abzgl Eigenanteil. Also das, was in der Zeile „Langstreckenversion mit Allradantrieb“ der Auftragsbestätigung steht. Abzüglich der 2000 Euro Umweltbonus. Das sollte bei allen, die nicht die Performance-Variante gewählt haben 46555 Euro sein. Entgegen Presseaussagen der letzten Wochen ist auch die Performance-Variante voll förderfähig.

Dieses Formular ist die Erste Stufe. Hier ist dann auch die Bestellbestätigung hochzuladen.

bildschirmfoto 2019-01-22 um 20.10.23

Mit Erhalt des Fahrzeugs muss dann die Stufe 2 des Antrags erledigt werden.

Einige Wochen nach dem Antrag folgt der Zuwendungsbescheid. Ist dieser da, und die Zulassung erledigt, kann mit dem 2. Schritt fortgefahren werden.

Dazu muss auf https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Elektromobilitaet/elektromobilitaet_node.html die elektronische Verwendungsnachweisbestätigung ausgefüllt werden.

Der Login erfolgt über die EMO – Nummer (ohne EMO davor) und die Postleitzahl.

Nach vervollständigen von Fahrgestellnummer und Bankverbindung muss dann noch die Abschlussrechnung und die Zulassungsbescheinigung 1+2 hochgeladen werden. Danach kommt ein Formular per Mail, das dann unterschrieben ebenfalls hochgeladen werden muss.

Hat alles geklappt wird in einigen Wochen die Förderung ausbezahlt.

 

Original Zubehör Tesla Model 3

Häufig kommt die Frage auf, welches Zubehör es gibt, und wo man es bestellen kann..

Der von Tesla für Februar angekündigte EU-Shop ist noch nicht online, und die Bestellung im US-Shop nur sehr umständlich möglich. Folgendes Zubehör ist aber bei Eurem ServiceCenter per Mail bestellbar:

  • Zusätzliche Schlüsselkarte – Wer mit den mitgelieferten Karten nicht auskommt, kann weitere Schlüsselkarten zum Preis von derzeit 26€ / Stück bestellen.
  • Aero Wheel Cap Kit – Das Original Kit ist bei Tesla zum Preis von 50€ bestellbar. Alternativ lassen sich auch einfache Teile bei Amazon bestellen.
  • Tesla Wall Connector – Die Ladestation für zu Hause ist zum Preis von 530 Euro bestellbar
  • 3-phasiger UMC : Zum Preis von ca. 750 € kann der alte UMC, wie er früher bei Model X und S geliefert wurde bestellt werden.Heir bietet es sich jedoch eher an, etwas alternatives zu bestellen. Die möglichkeiten sind damit einfach größer.

 

 

 

 

Tesla Model 3 VIN entschlüsseln

Die Fahrgestellnummer von Tesla Model 3 lässt sich in einzelne Informationen zerlegen.

Die Fahrgestellnummer ist 17-stellig und sieht etwa so aus:

5YJ3E7EB8KF2325xx

Die Bedeutung der einzelnen Ziffern seht Ihr hier:

  • Ziffer 1 – 3: Herstellerkennung
    • 5YJ = Tesla Inc.
  • Ziffer 4: Serie
    • S = Tesla Model S
    • X = Tesla Model X
    • 3 = Tesla Model 3
  • Ziffer 5: Body Type and Gross Vehicle Weight Rating (GVWR)
    • E= Sedan 4 Dr / LHD
  • Ziffer 6: Restraint System
    • 1= Type 2 manual seatbelts (FR, SR*3) with front airbags, PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • A = Type 2 manual seatbelts (FR, SR*3, TR*2) with front airbags, PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • B = Type 2 manual seatbelts (FR, SR*2, TR*2) with front airbags, PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • D= Type 2 Manual seatbelts (FR, SR*3) with front airbags. PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • 7 = Type 2 manual seatbelts (Front, Rear*3) with Front Airbags, Side Inflatable Restraints & Active Hood
  • Ziffer 7: Antriebsart
    • E = Electric
  • Ziffer 8: Motor
    • 1= Single Motor – Standard
    • 3= Single Motor – Performance
    • 2 = Dual Motor (standard)
    • 4 = Dual Motor (performance)
    • A= Single Motor – Standard
    • B= Dual Motor – Standard
  • Ziffer 9: Prüfziffer
  • Ziffer 10: Modelljahr
    • K = 2019
  • Ziffer 11: Werk
    • F = Fremont, CA
  • Ziffer 12-17: Eindeutige Seriennummer

 

Meine Empfehlung für Teslafahrer:

Nie wieder Strafzettel für vergessene Parkscheibe bekommen !

Checkliste für die Fahrzeugübernahme

Das Model 3 ist auf dem Weg. Den Spruch kennt jeder, der bereits Stunden in der Hotline zugebracht hat, um ein paar letzte Fragen zur Auslieferung zu klären. Die Abholung kommt plötzlich. Daher macht es Sinn bereits einige Tage vorher Dinge wie Versicherung, Kennzeichenreservierung und Kennzeichenbestellung   zu machen, und vielleicht auch etwas Zubehör zu bestellen. Auch eine Ladekarte kann man bereits jetzt schon bestellen.

Nun ist er da, der Tag der Abholung. Du hast alles erledigt

  • Zahlung nach Rechnungseingang erfolgt
  • Im SeC angerufen, ob das Fahrzeug wirklich da ist
  • Zulassung ist erfolgt
  • Kennzeichen eingepackt
  • Führerschein und Fahrzeugpapiere gerichtet

Dann geht es los.

Doch das Fahrzeug hatte eine sehr lange Reise hinter sich. Da kommt es gar nicht so selten zu Transportschäden, oder auch Zubehör wurde vergessen. Vor Übernahme des Fahrzeugs sollte er daher von euch einmal kurz aber intensiv geprüft werden. Gerade Lackschäden, oder fehlendes Zubehör kann später nicht mehr erfolgreich reklamiert werden. Der „Schaden“ kann dann schnell bei mehreren tausend Euro liegen.

Eine Hilfe für Euch ist daher diese Checkliste:

Tesla Checkliste Auslieferung

Bitte auf diese Seite verweisen, falls ihr sie weitergeben möchtet.

Einen Versicherungsvergleich findet ihr hier. Wenn ihr eine Versicherung sucht, die unabhängig von Schadenfreiheitsklassen, Nutzern und Kilometern ist bietet sich emover24.com an.

Alternative zum Tesla Model 3 Wheel Cap Kit

Die günstigste Felgenvariante beim Tesla Model 3 sind die 18 Zoll felgen. Diese sind mit einer Aerodynamischen Plastikabdeckung verkleidet. Darunter befindet sich eine ganz schicke Alufelge, welche allerdings weder eine Nabenabdeckung in der Mitte, noch Abdeckungen für die Schrauben besitzt.

Bei Tesla ist das Wheel Cap Kit zum Preis von 65$ erhältlich. Günstiger, und dennoch Schick sind folgende Komponenten:

Radmutterkappen 21mm – 20 Stück

sowie

Nabenabdeckungen 58 mm

Die Qualität ist trotz der Ersparnis von ca 60% einwandfrei.

Wer es richtig schick möchte greift zu diesem Produkt: https://amzn.to/2FayWZG, wobei ich aber davon ausgehe, daß diese in Deutschland eher nicht zulässig sind.

wheel