Archiv der Kategorie: Uncategorized

Tesla Model 3 VIN entschlüsseln

Die Fahrgestellnummer von Tesla Model 3 lässt sich in einzelne Informationen zerlegen.

Die Fahrgestellnummer ist 17-stellig und sieht etwa so aus:

5YJ3E7EB8KF2325xx

Die Bedeutung der einzelnen Ziffern seht Ihr hier:

  • Ziffer 1 – 3: Herstellerkennung
    • 5YJ = Tesla Inc.
  • Ziffer 4: Serie
    • S = Tesla Model S
    • X = Tesla Model X
    • 3 = Tesla Model 3
  • Ziffer 5: Body Type and Gross Vehicle Weight Rating (GVWR)
    • E= Sedan 4 Dr / LHD
  • Ziffer 6: Restraint System
    • 1= Type 2 manual seatbelts (FR, SR*3) with front airbags, PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • A = Type 2 manual seatbelts (FR, SR*3, TR*2) with front airbags, PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • B = Type 2 manual seatbelts (FR, SR*2, TR*2) with front airbags, PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • D= Type 2 Manual seatbelts (FR, SR*3) with front airbags. PODS, side inflatable restraints, knee airbags (FR)
    • 7 = Type 2 manual seatbelts (Front, Rear*3) with Front Airbags, Side Inflatable Restraints & Active Hood
  • Ziffer 7: Antriebsart
    • E = Electric
  • Ziffer 8: Motor
    • 1= Single Motor – Standard
    • 3= Single Motor – Performance
    • 2 = Dual Motor (standard)
    • 4 = Dual Motor (performance)
    • A= Single Motor – Standard
    • B= Dual Motor – Standard
  • Ziffer 9: Prüfziffer
  • Ziffer 10: Modelljahr
    • K = 2019
  • Ziffer 11: Werk
    • F = Fremont, CA
  • Ziffer 12-17: Eindeutige Seriennummer

 

Meine Empfehlung für Teslafahrer:

Nie wieder Strafzettel für vergessene Parkscheibe bekommen !

Tesla Wall Connector – Wie funktioniert das Lastmanagement

Die Kommunikation der Wallboxen untereinander ist recht einfach geregelt. Genutzt wird eine RS485 Schnittstelle, über welche mehrere Tesla Wall Connector miteinander verbunden werden können.

Eine der Boxen ist „Master“, die anderen werden vom Master geregelt und „Slaves“ genannt. Am „Master“ wird über ein Einstellrad die maximale Stromstärke, der Leitung gewählt, an den „Slaves“ wird die Einstellung „F“ = Slave-Mode gewählt. Intern geben sich die Geräte eine zufällige ID, im folgenden MasterID und SlaveID genannt. Ich habe mal Master auf „77 77“ und Slave auf „66 66“ gesetzt ind den Beispielen.

Nach dem Einschalten des Stroms sendet der Master über die RS485-Schnittstelle zunächst 5 x die Nachricht „LINKREADY1“, und danach nis zu 5 mal „LINKREADY2“.

Sämtliche Nachrichten beginnen immer mit C0, und enden auch auf eine Prüfziffer und C0.

Die Nachricht Linkready1 sieht also wie folgt aus:

CO FC E1 77 77 00 00 00 00 00 00 00 00 00 31 C0

Die Nachricht Linkready2 sieht so aus:

CO FB E2 77 77 00 00 00 00 00 00 00 00 00 35 C0

Ein Slave antwortet nun ebenfalls mit einer LINKREADY Nachricht:

C0 FD E2 66 66 00 0C 80 00 00 00 00 00 00 AF C0

0C 80 gibt die Version (also EU oder US=1F 40) an.

Nach Erhalt der Slave-Nachricht beginnt der Master mit dem Senden eines „Hearbeat“ ca 1x pro Sekunde:

C0 FB E0 77 77 66 66 05 07 d0 01 00 00 00 FF C0

Der Slave antwortet darauf z.B. mit:

C0 FD E0 66 66 77 77 04 00 00 00 19 00 00 FF C0

Das 8.Byte gibt den Status an:

00 = READY,  01 =Eingesteckt und lädt, 04 Eingesteckt und startet bald.

Byte 9+10 geben die maximale Leistung ( wie von Master vorgegeben) an

Byte 11+12 geben die derzeit konsumierte Leistung an.

Es ist somit sehr einfach, dem Tesla Wall Connector auch zu steuern, um eine vorgegebene Ladeleistung zu setzen, und damit z.B. den Überschuss der Solaranlage zu verarbeiten.

Tesla nicht mehr auf Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge

Mit Veröffentlichung der neuen Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge ist Tesla nun nicht mehr auf dieser zu finden.

Bisher war das Tesla Model S durch das Vorhanden sein einer Basisversion noch förderfähig. Mit Abschaffung der Basisversion liegt der Listenpreis jedoch deutlich über der 60000 Euro Grenze. Wann und ob Tesla Model 3 auf die Liste aufgenommen wird steht noch nicht fest. Bisher soll Tesla noch keinen vollständigen Antrag eingereicht haben.

Tesla UMC 3-Phasig mit fester CEE16 ausstatten

Ich habe heute einen 3-phasigen (alten) Mobile Connector bekommen, allerdings ohne Adapter. Ich hatte mich daher entschieden, daran fest einen roten  CEE16Stecker zu montieren.

Wichtig ist dabei, dass ein Widerstand zwischen Ground und Pin 6 von 51kΩ eingebaut werden muss, um den Ladestrom mitzuteilen.

Hier die Belegungen, die ich gefunden habe. Bilder folgen.

16A 3-phase Red IEC 60309 CEE 
1. Ground
2. Neutral
3. L3
4. L2
5. L1
6. Pilot
7. Not Connected

Resistor between 1 (Ground) and 6 („Pilot“): 51kΩ

13A Schuko
1. Ground
2. Neutral
3. L1
4. Not Connected
5. Not Connected
6. Pilot
7. Not Connected

Resistor between 1 (Ground) and 6 („Pilot“): 100kΩ

32A 1-phase Blue IEC 60309 CEE
1. Ground
2. Neutral
3. L1
4. L1
5. L1
6. Pilot
7. Not Connected

Resistor between 1 (Ground) and 6 („Pilot“): 20kΩ

10A UK plug
1. Ground
2. Neutral
3. Not Connected
4. Not Connected
5. L1
6. Pilot
7. Not Connected

Resistor between 1 (Ground) and 6 („Pilot“): 200kΩ

Tesla Model 3 Produktion läuft

Weitere Ca 15.000 Internationale VINs wurden heute registriert. Damit werden in den nächsten Tagen auch die ersten Chinesischen Fahrzeuge produziert.