Tesla – Jede Menge News

Eine Spannende Woche liegt hinter uns. Während in Köln Karneval gefeiert wird, ist die Stimmung bei Tesla Fans gerade sehr gemischt. Der Grund sind einige Neuerungen, die am 28.2.2019 bekannt gegeben wurden.

Längeres Rückgaberecht

Tesla wird die meisten Stores Weltweit schliessen, und sich nur noch auf den Onlinevertrieb spezialisieren. Probefahrten wird es dadurch nicht mehr geben. Kunden können daher, wenn keine Probefahrt bei Tesla unternommen wurde innerhalb von 7 Tagen ( bis 1600 km) das Fahrzeug nach Erhalt zurückgeben. Bis auf die Zulassung und Bearbeitungsgebühr wird dann er komplette Kaufpreis erstattet. Das Widerrufsrecht von 14 Tagen bleibt natürlich dennoch bestehen, hier wird aber ein Wertersatz gefordert.

Preissenkungen

Tesla senkt für sämtliche Modelle die Preise. Beim Model 3 sind es „moderate“ 3000 Euro, so daß die Langstreckenversion mit Allradantrieb nun einen Einstiegspreis von 52.300 Euro in Deutschland hat. Die Performancevariante mit stärkerer Beschleunigung und nun einer Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h startet nun bei 63.000 Euro.

Deutlich höher fallen die Preissenkungen bei Model S und X aus. Die alten Bezeichnungen wie P100D entfallen, und es gibt damit die Varianten „Standard Reichweite“ ab 81.000 Euro  inclusive der Premium Innenausstattung. Dies entspricht einer Preissenkung von 20.000 Euro. Die Variante „Ludicrous Performance“, vorher P100D – startet nun bei 93.900 Euro. Noch höher fällt die Preissenkung nur bei Model X aus, wo nun 90.400 Euro das minimum sind. Doch Achtung- es wird davon ausgegangen, daß noch in diesem Jahr Facelift-Modelle auf den Markt kommen. Wer mit dem Gedanken spielt. nun statt Model 3 für „wenig mehr“ ein Model S zu kaufen, sollte aber auch die deutlich höheren Folgekosten  (Reifen, Versicherung, Service) sowie die fehlende Lademöglichkeit an CCS bedenken.

Andere Autopilot-Inhalte

Der Zuschnitt der Autopilot-Pakete hat sich verändert. „EAP“ gibt es nun nicht mehr. Es gibt die Funktion „Autopilot“ mit automatischem Spukhaften und adaptivem Tempomat mit einem Startpreis von 3100 Euro. Volles Autonomes Fahren wird nun für weitere 5200 Euro angeboten und bietet die Funktionen wie „Summon“, Navigieren per Autopilot mit überholen usw, Einparkautomatik sowie zukünftig auch autonomes fahren innerorts.

Neue Basisversion in USA

Neu ist auch, daß die lange ersehnte Basisversion für 35.000 $ nun in den USA erhältlich ist. Da abzusehen ist, daß diese Version in den nächsten 6 Monaten auch nach Deutschland kommt, sollte beachtet werden, daß der Wertverlust für die jetzt angeschafften Model 3 leider höher ausfallen wird, als dies vor einigen Wochen noch schien.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s